Sehenswürdigkeiten

Hartberg

Ein Schloss mitten in der Stadt, direkt an der Schlösserstraße

Von der Tiefe der Geschichte

Schloss Hartberg gilt als weltliche Keimzelle der Stadt. Die Geschichte des Schlosses geht auf das Jahr 1147 zurück, ins tiefste Mittelalter, wo 1147 erstmals eine Wehr-Burg urkundlich erwähnt wird – das heutige Schloss Hartberg. 1572 vom Geschlecht der späteren Fürsten Paar erworben und im Stil der Renaissance umgebaut, wurde es im 17. Jahrhundert um einen Arkadentrakt erweitert. 

Schlosspark & Kunst 

Der Park des Schlosses lädt ein zum Innehalten.  Der alte Baumbestand zeugt von Historie, der neu angelegte Klimawald weist in die Zukunft. Skulpturen geben dem Motiv „Zeit als gestaltbare Dimension“ Form und Raum.   . Gleich nebenan, hinter der Schlossmauer, liegt  der Stadtpark, ein kunsthistorisch wertvolles Gartendenkmal.  Einst befand sich hier der Festungsgraben, Teile der historischen Stadtmauer mit dem Reckturm sind noch erhalten. 

Zeitgenössisches Bauen

An der Stelle des ehemaligen Schlossturmes wurde ein Neubau für das Foyer des Rittersaales errichtet. Als Material für die dem Schlosspark zugewandte Fassade wurden Platten aus Cortenstahl gewählt. Dieses lebendig wirkende Material mit warmem, braunem Farbton thematisiert das Altern von Gebäuden und tritt dadurch in einen Dialog mit der historischen Substanz. 2012 wurde der Zubau mit der GerambRose für qualitätsvolle Baukultur prämiert. Das Schloss bietet ein exklusives Ambiente für Hochzeiten + Feiern. 

CittàSlow.GENUSS Picknick im Schlosspark

Genießen Sie Köstlichkeiten aus dem Picknickkorb nach Ihrer Wahl: Brettljause, Vegetarisch, Backhendl.