Natur & Aktiv

Bad Radkersburg

Flott bewegt

Gerade die Aulandschaft an der Mur um Bad Radkersburg bildet einen sehr charakteristischen Landschaftsteil der Natur. Zu finden sind hier unmittelbar in der Nähe der Altstadt ein Erholungsgebiet mit vielen unterschiedlichen Tier- und Pflanzenarten. Die Murauen bilden mit rund 3000 ha das zweitgrößte geschlossene Augebiet Österreichs. Seit 2019 sind die Murauen „Unteres Murtal“ Teil des weltweit ersten 5-Länder-Biosphärenpark.

Rad- und Wandertouren führen durch die Murauen im Biosphärenpark oder über sanfte Weinhügel.

RADregion – Genussradeln ohne Grenzen

Die Region Bad Radkersburg lässt sich ideal auf zwei Rädern erkunden. Ob mit Rückenwind oder Körpereinsatz – kilometerlange Radwege für Genussradler, Familien, E-Biker, Rennradfahrer und Mountainbiker warten darauf von Ihnen erobert zu werden.

Vorbei an Weingärten von Klöch und Tieschen, durch die Murauen im Biosphärenpark rund um Bad Radkersburg, Halbenrain und Mureck oder rüber ins benachbarte Slowenien. Die Saison beginnt mit den ersten warmen Sonnenstrahlen im April und endet dank der milden Herbsttemperaturen nicht vor Oktober. Würziger Duft des Bärlauchs breitet sich in den Murauen im Frühling aus. Im Sommer führen Radtouren durch die schattigen Murauen und am Abend genießt man die bunte Lokalszene in den romantischen Gassen der Altstadt und die südliche Lebenslust. Der südsteirische Herbst bietet herrliche Panoramablicke auf die sanft hügelige Landschaft, wenn er sein Farbenspiel treibt. Gerade dann lässt sich die landschaftliche Vielfalt ideal mit Wein und regionalen Spezialitäten wie Kürbis, Käferbohne und Kren in einer Buschenschank kombinieren. Und nach dem Radeln in die Parktherme? Runter vom Rad, rein ins mineralstoffreiche Thermalwasser.