HÄNDLER & FÜRSTEN

Hallein - Braunau - Gmunden - Steyr

Hallein - Braunau - Gmunden - Steyr
240 km / Fahrzeit: 4 Stunden

Hallein, die alte Keltenstadt, ist der Ausgangspunkt der Reise auf den Spuren von Händlern. Hier bestimmte über Jahrhunderte der Salzabbau das Leben, heute ist es eine bunte Kulturszene. Die Reise führt Richtung Norden, vorbei an Salzburg und durch die weiten Felder des Innviertel mit seinen Moorlandschaften bis nach Braunau/Inn, einer historische Station am Salzhandelsweg. Hier treffen sich Brauchtumspflege und echte Gastfreundschaft in einer einzigartigen architektonischen Kulisse und das noch im Herzen des Europareservats Unterer Inn. Weiter geht in südlicher Richtung vorbei an Mattighofen und Straßwalchen bis zum Traunsee, wo der Blick auf den Traunstein das Etappenziel Gmunden ankündigt. Ein Spaziergang entlang der Seepromenade führt bis zum Schloss Orth, das der beliebten TV-Serie den Namen gab. Nach einer kurzen Rast am Gmunden Hauptplatz - Blick auf dem Keramikglockenspiel inklusive - führt der Weg durch Wälder, vorbei an weiten Getreidefeldern und über schöne Hügellandschaften in die 1000-jährige Stadt Steyr. Dieses Etappenziel entpuppt sich als Juwel mittelalterlicher Städtebaukunst, das an den Toren zum Nationalpark Kalkalpen liegt, der unlängst ins UNESCO Naturerbe aufgenommen wurde.