Braunau

Ein Erlebnis am Inn

Zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten Braunaus zählen unter anderem:

Der mediterran anmutende Stadtplatz, welcher von Bauten der verschiedensten Stile umrahmt wird.

Hans Steininger
„Sehr geehrte Damen und Herren! Herzlich willkommen in Braunau am Inn! Einer Stadt mit mehr als 750 Jahren Geschichte und Kultur. Ich darf mich vorstellen: Hans Steininger mein Name, ehem. Stadthauptmann dieser wunderschönen Stadt! Mein Markenzeichen ist ein drei Ellen langer Bart, ja das Rasieren behagt mir nicht. Leider stolperte ich bei einem Stadtbrand so unglücklich darüber, dass ich zu Tode kam.

Mich haben die Braunauer bis heute nicht vergessen. Kleine Denkmäler wurden mir zu Ehren errichtet, ja sogar eine Gasse wurde nach mir benannt, und meinen geliebten Bart kann man sogar heute noch im Bezirksmuseum Herzogsburg bewundern. Kommen Sie doch einfach mal vorbei!“


Das Rathaus, zu dessen Einweihung Kaiser Franz Josef persönlich erschien und dessen eigenwilliger Baustil von allen Epochen etwas aufzuweisen hat.

St. Stephan, die gotische Kirche mit zahlreichen seltenen sakralen Schätzen und dem 6. höchsten Kirchturm Österreichs, den Sie selbstverständlich erklimmen können.

Die Herzogsburg, eines der Museen der Stadt, welches Stücke aus dem gesamten Bezirk über die Jahrtausende beherbergt.

Das Heimathaus, ein Haus für viele Zwecke. Mit Backstube, einer im Original erhaltenen Glockengießerei aus dem 13 Jhdt., die ehemalige Wohnung des Malers Hugo von Preen, die Biedermeier-Stube, sowie eine Handwerksausstellung und die Stube der Donauschwaben haben im Heimathaus ihren Platz gefunden.

Das Vorderbad,
eines der letzten noch im Originalzustand erhaltenen mittelalterlichen Badehäuser Europas.

Palmrichtstätte, ein Obelisk erinnert an den Buchhändler J.P. Palm der auf Befehl Napoleons hier hingerichtet wurde.

Palmdenkmal, errichtet zu Ehren des hingerichteten Buchhändlers.

Das Eiserne Ross, Denkmal und Zielscheibe.

Befestigungsanlage, Braunau war einst wild umstritten, heute schützt die Stadtmauer vor den Fluten des Inns.

Stadttorturm, einst Teil der Befestigungsanlage, heute Ausstellungsfläche für Kunst.

Geburtshaus Adolf Hitlers mit einem Mahnstein aus dem KZ Mauthausen.

Schloss Ranshofen, ehemalige Kaiserpfalz und ehem. Chorherrenstift der Augustiner mit seiner wundervollen Kirche und dem von den Mönchen vormals angelegten Konvent Garten.

Europareservat Unterer Inn bietet Natur und Erholung für Körper und Geist, aber auch Informatives rund um die Lebewesen des Reservates.